Fluid und Pneumatik Komponenten

Fluid und Pneumatik Komponenten in großer Auswahl jetzt bei Best4Automation kaufen. Magnetventile, Prozessventile und Regelventile finden Sie bei uns in hoher Verfügbarkeit.

Hier weiterlesen
1 von 5517
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
2/2-Wege-Schrägsitzventil pneum.bet. 345016 2/2-Wege-Schrägsitzventil pneum.bet. 2000-A-2-15,0-FF-RG-GM84-B-D *
SC-5105-345016
345016
2000-A-2-15,0-FF-RG-GM84-B-D *
VPE: 1 Stück
147,90 € *

lieferbar in: 2-5 Arbeitstagen***

2/2-Wege-Schrägsitzventil pneum.bet. 2/2-Wege-Schrägsitzventil pneum.bet. 2000-B-2-15,0-EE-RG-GS85-D-D *
SC-5105-348838
348838
2000-B-2-15,0-EE-RG-GS85-D-D *
VPE: 1 Stück
171,36 € *

lieferbar in: 2-5 Arbeitstagen***

2/2-Wege-Schrägsitzventil pneum.bet. 340787 2/2-Wege-Schrägsitzventil pneum.bet. 2000-A-2-25,0-EE-RG-GM86-B-E *
SC-5105-340787
340787
2000-A-2-25,0-EE-RG-GM86-B-E *
VPE: 1 Stück
178,50 € *

lieferbar in: 2-5 Arbeitstagen***

2/2-Wege-Schrägsitzventil pneum.bet. 344509 2/2-Wege-Schrägsitzventil pneum.bet. 2000-A-2-50,0-EE-RG-GM89-B-E *
SC-5105-344509
344509
2000-A-2-50,0-EE-RG-GM89-B-E *
VPE: 1 Stück
318,24 € *

lieferbar in: 2-5 Arbeitstagen***

2/2-Wege-Schrägsitzventil pneum.bet. 344804 2/2-Wege-Schrägsitzventil pneum.bet. 2000-A-2-20,0-EE-RG-GM85-B-D *
SC-5105-344804
344804
2000-A-2-20,0-EE-RG-GM85-B-D *
VPE: 1 Stück
164,22 € *

lieferbar in: 2-5 Arbeitstagen***

2/2-Wege-Schrägsitzventil pneum.bet. 344877 2/2-Wege-Schrägsitzventil pneum.bet. 2000-A-2-40,0-EE-RG-GM88-B-E *
SC-5105-344877
344877
2000-A-2-40,0-EE-RG-GM88-B-E *
VPE: 1 Stück
301,92 € *

lieferbar in: 2-5 Arbeitstagen***

2/2-Wege-Schrägsitzventil pneum.bet. 344942 2/2-Wege-Schrägsitzventil pneum.bet. 2000-A-2-15,0-EE-RG-GM84-B-D *
SC-5105-344942
344942
2000-A-2-15,0-EE-RG-GM84-B-D *
VPE: 1 Stück
155,04 € *

lieferbar in: 2-5 Arbeitstagen***

2/2-Wege-Schrägsitzventil pneum.bet. 344990 2/2-Wege-Schrägsitzventil pneum.bet. 2000-A-2-25,0-EE-RG-GM86-D-E *
SC-5105-344990
344990
2000-A-2-25,0-EE-RG-GM86-D-E *
VPE: 1 Stück
210,12 € *

lieferbar in: 2-5 Arbeitstagen***

2/2-Wege-Schrägsitzventil pneum.bet. 346461 2/2-Wege-Schrägsitzventil pneum.bet. 2000-A-2-25,0-EE-VA-GM86-D-E *
SC-5105-346461
346461
2000-A-2-25,0-EE-VA-GM86-D-E *
VPE: 1 Stück
340,68 € *

lieferbar in: 2-5 Arbeitstagen***

2/2-Wege-Schrägsitzventil pneum.bet. 173050 2/2-Wege-Schrägsitzventil pneum.bet. 2000-A-2-65,0-EE-RG-GM90-B-F *
SC-5105-173050
173050
2000-A-2-65,0-EE-RG-GM90-B-F *
VPE: 1 Stück
549,78 € *

lieferbar in: 2-5 Arbeitstagen***

1 von 5517

Die zwei gängigsten Methoden zur Verwendung eines Fluidstromkreises werden über Druckluft oder elektrischen Strom reguliert. Wenngleich beide Systeme nach dem gleichen Wirkungsprinzip funktionieren, sind deren Spezifikationen und Eigenschaften grundlegend verschieden.

Eine dritte Variante, neben der magnetischen und pneumatischen Ventilsteuerung ist Verwendung des Systems mit einer Hydraulikflüssigkeit. Dies kann Wasser (mit Zusatzstoffen), Hydrauliköle bis zu feuerfesten Hochtemperaturtypen reichen. Das Betriebsmedium ist dabei stets abhängig von der Art der Anwendung des fluiden Steuerventilkreises.

Pneumatische Ventilschaltungen

Bei der Anwendung einer luftbetriebenen Schaltung kann in der Regel ein niedriger Druck, ca. 2-3 PS angewandt werden. Die Hauptvorteile pneumatischer Konstruktionen sind die geringen Anfangskosten sowie der einfache Ventilaufbau. Da die angelegten Drücke recht gering sind, kann mit günstigen Anschlussmaterialien gearbeitet werden.

Hingegen können die Betriebskosten deutlich höher liegen. Das Komprimieren der atmosphärischen Luft auf einen nominalen Arbeitsdruck erfordert relativ viel Leistung. Zusätzliche Motoren und Kompressoren sind die teuersten Komponenten für Prozessventile und Regelventile. Des Weiteren ist eine luftbetriebene Schaltung sehr leise, soweit der Kompressor in einiger Entfernung aufgebaut werden kann.

Magnetische Ventilschaltungen

Der Betrieb eines Magnetventiles ist in seinen Anschaffungskosten deutlich teurer als die Anwendung pneumatischer Anlagen. Aufbau und Installation erfordern zudem eine elektromagnetische Abschirmung um eine reibungslose Funktionalität zu gewährleisten.

Die Betriebskosten liegen hingegen auf einem sehr minimalen Stand. Magnetventile mit einer geringen Durchflussmenge können im niederen Spannungsbereich von 12 bis 24 V betrieben werden. Der Strombedarf ist im Vergleich zur Erzeugung von Druckluft noch deutlich kostengünstiger. Steigt die Durchflussmenge und der somit benötigte Anpressdruck für die Ventilkörper-Dichtungen, kommen speziell gesteuerte Magnetventile zum Einsatz, welche auch große Durchflussmengen effizient kontrollieren können.

Die zwei gängigsten Methoden zur Verwendung eines Fluidstromkreises werden über Druckluft oder elektrischen Strom reguliert. Wenngleich beide Systeme nach dem gleichen Wirkungsprinzip funktionieren, sind deren Spezifikationen und Eigenschaften grundlegend verschieden.

Eine dritte Variante, neben der magnetischen und pneumatischen Ventilsteuerung ist Verwendung des Systems mit einer Hydraulikflüssigkeit. Dies kann Wasser (mit Zusatzstoffen), Hydrauliköle bis zu feuerfesten Hochtemperaturtypen reichen. Das Betriebsmedium ist dabei stets abhängig von der Art der Anwendung des fluiden Steuerventilkreises.

Pneumatische Ventilschaltungen

Bei der Anwendung einer luftbetriebenen Schaltung kann in der Regel ein niedriger Druck, ca. 2-3 PS angewandt werden. Die Hauptvorteile pneumatischer Konstruktionen sind die geringen Anfangskosten sowie der einfache Ventilaufbau. Da die angelegten Drücke recht gering sind, kann mit günstigen Anschlussmaterialien gearbeitet werden.

Hingegen können die Betriebskosten deutlich höher liegen. Das Komprimieren der atmosphärischen Luft auf einen nominalen Arbeitsdruck erfordert relativ viel Leistung. Zusätzliche Motoren und Kompressoren sind die teuersten Komponenten für Prozessventile und Regelventile. Des Weiteren ist eine luftbetriebene Schaltung sehr leise, soweit der Kompressor in einiger Entfernung aufgebaut werden kann.

Magnetische Ventilschaltungen

Der Betrieb eines Magnetventiles ist in seinen Anschaffungskosten deutlich teurer als die Anwendung pneumatischer Anlagen. Aufbau und Installation erfordern zudem eine elektromagnetische Abschirmung um eine reibungslose Funktionalität zu gewährleisten.

Die Betriebskosten liegen hingegen auf einem sehr minimalen Stand. Magnetventile mit einer geringen Durchflussmenge können im niederen Spannungsbereich von 12 bis 24 V betrieben werden. Der Strombedarf ist im Vergleich zur Erzeugung von Druckluft noch deutlich kostengünstiger. Steigt die Durchflussmenge und der somit benötigte Anpressdruck für die Ventilkörper-Dichtungen, kommen speziell gesteuerte Magnetventile zum Einsatz, welche auch große Durchflussmengen effizient kontrollieren können.