Befehlsgeräte und Meldegeräte

Befehlsgeräte und Meldegeräte dienen, wie der Name verrät zum Befehlen, Melden und Signalisieren. Sie kommen vor allem in der Industrie zur Anwendung und umfassen Drucktaster, Schalter, Kontrollleuchten, sämtliche Leuchtelemente, Fußschalter, Sensortaster, Zweihandschaltungen und vieles mehr. 

Hier weiterlesen
1 von 272
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
LED-Anzeige 110V AC/DC grün 71627 LED-Anzeige 110V AC/DC grün Produkt abgekündigt, keine Alternative
SC-2423-000000000000071627
71627
Produkt abgekündigt, keine Alternative
ab 106,83 € *

bestellbar // Liefertermin noch unbekannt

LED-Anzeigebaustein opac/ grün 71281 LED-Anzeigebaustein opac/ grün 24V AC/DC - 10 mA - IP65
SC-2423-000000000000071281
71281
24V AC/DC - 10 mA - IP65
ab 60,92 € *

bestellbar // Liefertermin noch unbekannt

LED-Anzeigebaustein gelb 72611 LED-Anzeigebaustein gelb LED 5mm - 24V AC/DC - 15mA - IP67
SC-2423-000000000000072611
72611
LED 5mm - 24V AC/DC - 15mA - IP67
ab 96,73 € *

bestellbar // Liefertermin noch unbekannt

1 von 272

Wozu dienen Befehlsgeräte und Meldegeräte?

Sie dienen der Sicherheit in den Betrieben und sorgen für einen reibungslosen Ablauf in der Automatisierung. Sie dienen dem automatischen Prozess, um Maschinen zu starten oder stillzulegen. Befehlsgeräte und Meldegeräte geben Impulse weiter und können wichtige Auslöser für einen NOT-AUS oder NOT-HALT Schalter sein, der im Falle von Gefahr im Verzug zum Einsatz kommt.

Befehlsgeräten und Meldegeräten Funktionsweise

Diese Geräte kommen an der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine zum Einsatz. Sie sind in der Industrie ein wichtiger Bestandteil der Betriebssicherheit und der Qualitätssicherung. Sie sind je nach Modell mit spezifischen Schaltelementen verbunden. Nach abgegebenem Signal oder Impuls wird eine Aktion ausgelöst. Bei den Geräten für Befehle und Meldung handelt es sich um sehr einfache Geräte, die robust sind und sich durch eine einfach Montage auszeichnen. Für die Betriebssicherheit ist es notwendig, dass jede Maschine mit einem "Not Aus" Schalter versehen ist. Durch die Meldung des Befehlsgeräts kann eine unmittelbar drohende oder eintretende Gefahr vermieden werden. Leuchtelemente geben ein optisches Signal ab. Fußschalter kommen zum Einsatz, wenn die Hände mir anderen Aufgaben beschäftigt sind. Durch diese Schalter können in kritischen Momenten Maschinenfunktionen behoben, aktiviert oder gestoppt werden. Dies ist vor allem wichtig, wenn es sich um gefahrbringender Bewegungen von Anlagen- und Maschinenkomponenten handelt. Sensortaster kommen in statischer oder dynamischer Form vor. Kapazitive Einbautaster schalten auf Berührung und punkten mit hoher Bedienbarkeit und ohne Druckaufwand.

Befehls- und Meldegeräte Bestandteile

Befehlsgeräte kommen in den unterschiedlichen Ausführungen vor. Hier wird zwischen rastenden und tastenden Tastern, Knebel-, Wahl- oder Schlüsselschaltern rastend oder tastend, Doppeldrucktastern oder Pilzdrucktastern unterschieden. Auch kommen diese in Varianten wie Koordinatenschaltern, den sogenannten Joy Sticks und Potentiometern vor. Zu den Meldegeräten zählen Leuchtmelder und Leuchtdrucktaster, beleuchtete Knebel- und Wahlschalter, Akustik-Melder und optische oder akustische Signalsäulen. Diese sind individuell aus den unterschiedlichsten Materialien gefertigt und kommen in allen Größen und Formen zum Einsatz. In vielen Leuchtmeldern ist zusätzlich eine LED-Technik verarbeitet. Für Melde- und Befehlsgeräte ist auch Zubehör nötig. Hierzu zählen unter anderem Bezeichnungsschilder und Warnschilder, Aufputzgehäuse, Montagehilfen, Schutzkappen und mehr.

Befehls- und Meldegeräte Anwendungsbereiche

Die Melde- und Befehlsgeräte sind unter anderem in sämtlichen Schaltschränken oder Schalt-Tableaus verbaut. Sie kommen in Zweihandbedienpulten, beim Aufzugsbau, in Transportanlagen, Förderanlagen und überall dort vor, wo Technik und Arbeitsabläufe kontrolliert werden sollen. Sie dienen in der Industrie und Automatisierung als Kommunikation zwischen Mensch und Maschine. Ob bei einem Seilzugschalter oder einem Fußschalter, diese Geräte leisten wertvolle Dienste. Die Befehls- und Melde-Geräte sind somit wichtige Bestandteile im Bereich Gebäudetechnik und in der Automatisierungstechnik.

Wozu dienen Befehlsgeräte und Meldegeräte?

Sie dienen der Sicherheit in den Betrieben und sorgen für einen reibungslosen Ablauf in der Automatisierung. Sie dienen dem automatischen Prozess, um Maschinen zu starten oder stillzulegen. Befehlsgeräte und Meldegeräte geben Impulse weiter und können wichtige Auslöser für einen NOT-AUS oder NOT-HALT Schalter sein, der im Falle von Gefahr im Verzug zum Einsatz kommt.

Befehlsgeräten und Meldegeräten Funktionsweise

Diese Geräte kommen an der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine zum Einsatz. Sie sind in der Industrie ein wichtiger Bestandteil der Betriebssicherheit und der Qualitätssicherung. Sie sind je nach Modell mit spezifischen Schaltelementen verbunden. Nach abgegebenem Signal oder Impuls wird eine Aktion ausgelöst. Bei den Geräten für Befehle und Meldung handelt es sich um sehr einfache Geräte, die robust sind und sich durch eine einfach Montage auszeichnen. Für die Betriebssicherheit ist es notwendig, dass jede Maschine mit einem "Not Aus" Schalter versehen ist. Durch die Meldung des Befehlsgeräts kann eine unmittelbar drohende oder eintretende Gefahr vermieden werden. Leuchtelemente geben ein optisches Signal ab. Fußschalter kommen zum Einsatz, wenn die Hände mir anderen Aufgaben beschäftigt sind. Durch diese Schalter können in kritischen Momenten Maschinenfunktionen behoben, aktiviert oder gestoppt werden. Dies ist vor allem wichtig, wenn es sich um gefahrbringender Bewegungen von Anlagen- und Maschinenkomponenten handelt. Sensortaster kommen in statischer oder dynamischer Form vor. Kapazitive Einbautaster schalten auf Berührung und punkten mit hoher Bedienbarkeit und ohne Druckaufwand.

Befehls- und Meldegeräte Bestandteile

Befehlsgeräte kommen in den unterschiedlichen Ausführungen vor. Hier wird zwischen rastenden und tastenden Tastern, Knebel-, Wahl- oder Schlüsselschaltern rastend oder tastend, Doppeldrucktastern oder Pilzdrucktastern unterschieden. Auch kommen diese in Varianten wie Koordinatenschaltern, den sogenannten Joy Sticks und Potentiometern vor. Zu den Meldegeräten zählen Leuchtmelder und Leuchtdrucktaster, beleuchtete Knebel- und Wahlschalter, Akustik-Melder und optische oder akustische Signalsäulen. Diese sind individuell aus den unterschiedlichsten Materialien gefertigt und kommen in allen Größen und Formen zum Einsatz. In vielen Leuchtmeldern ist zusätzlich eine LED-Technik verarbeitet. Für Melde- und Befehlsgeräte ist auch Zubehör nötig. Hierzu zählen unter anderem Bezeichnungsschilder und Warnschilder, Aufputzgehäuse, Montagehilfen, Schutzkappen und mehr.

Befehls- und Meldegeräte Anwendungsbereiche

Die Melde- und Befehlsgeräte sind unter anderem in sämtlichen Schaltschränken oder Schalt-Tableaus verbaut. Sie kommen in Zweihandbedienpulten, beim Aufzugsbau, in Transportanlagen, Förderanlagen und überall dort vor, wo Technik und Arbeitsabläufe kontrolliert werden sollen. Sie dienen in der Industrie und Automatisierung als Kommunikation zwischen Mensch und Maschine. Ob bei einem Seilzugschalter oder einem Fußschalter, diese Geräte leisten wertvolle Dienste. Die Befehls- und Melde-Geräte sind somit wichtige Bestandteile im Bereich Gebäudetechnik und in der Automatisierungstechnik.