Filter schließen
 
  •  
Typ LF-1 Typ LF-1
SC-4041-14210627
ab 433,06 € *

Lieferzeit ca. 15 Werktage

Merken
Typ LS-10 Typ LS-10
SC-4041-7223736
VPE: 1 Stück
ab 366,90 € *

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage***

Merken

Füllstandssensoren für die Messung von Pegelständen von verschiedenen Flüssigkeiten

Ein Füllstandssensor wird für die Füllstandmessung beziehungsweise Pegelmessung in Flüssen und Seen, in Tank- und Lagersystemen, bei der Steuerung von Abwasserhebe- und Pumpstationen sowie zur Überwachung von Klärbecken und Regenwasserrückhaltebecken benötigt.

Was ist ein Füllstandssensor?

Die kapazitive Füllstandsmessung ist ein physikalisches Verfahren. Dabei wird die unterschiedliche Leitfähigkeit der Füllflüssigkeit gegenüber Gasen oder der Luft beziehungsweise die unterschiedliche Dielektrizitätskonstante ausgenutzt. Ein kapazitiver Füllstandssensor ist eine, aus einem Elektronikbausatz bestehende Sonde, die sich in einem Gehäuse befindet. Darin befinden sich außerdem Kabelführung, Prozessanschluss und der in den Behälter ragende Sondenstab aus Edelstahl. Diese sind meistens so gestaltet, dass sie mit verschiedenen Prozessanschlüssen, Elektronikbausteinen und Gehäusen kombinierbar sind. Je nach Art der Flüssigkeit gibt es zwei Füllstands-Sensor Arten. Man unterscheidet zwischen einem Füllstandssensor für Wasser und Abwasser und einem Füllstands-Sensor für Öle und Kraftstoffe.

Welchen Füllstandsschalter benötigt man für die Füllstandsmessung für Wasser und Abwasser?

In der Wasser- und Abwasserwirtschaft werden Füllstandsschalter und Füllstandssensoren überall benötigt, beispielsweise um den Füllstand von Wasser- und Abwassertanks oder Wasserbecken zu überwachen. An Talsperren müssen die Pegelstände regelmäßig überwacht werden und an Bächen oder Flüssen, um rechtzeitig Maßnahmen zu reagieren, wenn Hochwasser droht beziehungsweise bei niedrigem Pegel Gefahr für die Schifffahrt besteht. Mit den Pegelsonden Typ LS-10 in der Standardausführung beziehungsweise der Highperformance Pegelsonde Typ LH-20 oder der eigensicheren Pegelsonde Typ IL-10 steht jeweils ein geeigneter Füllstands-Sensor für das entsprechende Aufgabengebiet zur Auswahl. Jeder Füllstandssensor aus dieser Kategorie ist robust, zuverlässig ökonomisch und den Anforderungen in der Industrie gewachsen und für dauerhafte Pegelmessungen bis 100 Meter Wassersäule geeignet.

Welcher Füllstandssensor eignet sich für Öle und Kraftstoffe?

An einen Füllstands-Sensor für Öle und Kraftstoffe werden höhere Ansprüche gestellt. Ein Füllstands-Schalter beziehungsweise ein kapazitiver Füllstandssensor mit erhöhten Sicherheitsanforderungen spielt vor allem in der chemischen Industrie, in Erdölraffinerien, auf Bohrinseln oder in Tanklagern mit brennbaren Flüssigkeiten sowie an Tankstellen eine große Rolle. Die Pegelsonde Typ LF 1 wurde speziell als kapazitiver Füllstandsmesser für Öle und Kraftstoffe entwickelt. Sie hat sich in umfangreichen Tests mit handelsüblichen Ölen, Kraftstoffen, Biokraftstoffen und aggressiven Rohölen bestens bewährt. Innovative Spezialkabel, hoch legierter Edelstahl und ein optionaler Überspannungsschutz bei Blitzschlag sorgen dafür, dass dieser Füllstands-Sensor auch für den Außenbereich geeignet ist. Mit diesem Füllstandssensor ist eine präzise Temperatur- und Füllstandsmessung besonders im Temperaturbereich von -40 bis +80 °C möglich.

Vorteile der Pegelsonde Typ LF 1

Mit der integrierten HART-Kommunikation lässt sich eine Skalierung des Messbereiches sowie eine Parametrierung von Einheit, Fehlersignal und weiteren Parametern durchführen. Dieser Füllstandssensor ist für den Batteriebetrieb optimiert und verbraucht nur sehr wenig Strom. Optional ist dieser Füllstandssensor als Pegelsonde mit eigensichernder Elektronik und FEP-Kabel erhältlich. Dies entspricht internationalen Standards für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen und der Explosionsschutz ist nach ATEX oder IECEx wählbar.

Fazit: Alle Füllstandsschalter und Füllstandssensoren können Sie jetzt bei uns bequem online kaufen. Die Wahl des richtigen Füllstandssensors richtet sich nach dem jeweiligen Einsatzgebiet.

Ein Füllstandssensor wird für die Füllstandmessung beziehungsweise Pegelmessung in Flüssen und Seen, in Tank- und Lagersystemen, bei der Steuerung von Abwasserhebe- und Pumpstationen sowie zur... mehr erfahren »
Fenster schließen
Füllstandssensoren für die Messung von Pegelständen von verschiedenen Flüssigkeiten

Ein Füllstandssensor wird für die Füllstandmessung beziehungsweise Pegelmessung in Flüssen und Seen, in Tank- und Lagersystemen, bei der Steuerung von Abwasserhebe- und Pumpstationen sowie zur Überwachung von Klärbecken und Regenwasserrückhaltebecken benötigt.

Was ist ein Füllstandssensor?

Die kapazitive Füllstandsmessung ist ein physikalisches Verfahren. Dabei wird die unterschiedliche Leitfähigkeit der Füllflüssigkeit gegenüber Gasen oder der Luft beziehungsweise die unterschiedliche Dielektrizitätskonstante ausgenutzt. Ein kapazitiver Füllstandssensor ist eine, aus einem Elektronikbausatz bestehende Sonde, die sich in einem Gehäuse befindet. Darin befinden sich außerdem Kabelführung, Prozessanschluss und der in den Behälter ragende Sondenstab aus Edelstahl. Diese sind meistens so gestaltet, dass sie mit verschiedenen Prozessanschlüssen, Elektronikbausteinen und Gehäusen kombinierbar sind. Je nach Art der Flüssigkeit gibt es zwei Füllstands-Sensor Arten. Man unterscheidet zwischen einem Füllstandssensor für Wasser und Abwasser und einem Füllstands-Sensor für Öle und Kraftstoffe.

Welchen Füllstandsschalter benötigt man für die Füllstandsmessung für Wasser und Abwasser?

In der Wasser- und Abwasserwirtschaft werden Füllstandsschalter und Füllstandssensoren überall benötigt, beispielsweise um den Füllstand von Wasser- und Abwassertanks oder Wasserbecken zu überwachen. An Talsperren müssen die Pegelstände regelmäßig überwacht werden und an Bächen oder Flüssen, um rechtzeitig Maßnahmen zu reagieren, wenn Hochwasser droht beziehungsweise bei niedrigem Pegel Gefahr für die Schifffahrt besteht. Mit den Pegelsonden Typ LS-10 in der Standardausführung beziehungsweise der Highperformance Pegelsonde Typ LH-20 oder der eigensicheren Pegelsonde Typ IL-10 steht jeweils ein geeigneter Füllstands-Sensor für das entsprechende Aufgabengebiet zur Auswahl. Jeder Füllstandssensor aus dieser Kategorie ist robust, zuverlässig ökonomisch und den Anforderungen in der Industrie gewachsen und für dauerhafte Pegelmessungen bis 100 Meter Wassersäule geeignet.

Welcher Füllstandssensor eignet sich für Öle und Kraftstoffe?

An einen Füllstands-Sensor für Öle und Kraftstoffe werden höhere Ansprüche gestellt. Ein Füllstands-Schalter beziehungsweise ein kapazitiver Füllstandssensor mit erhöhten Sicherheitsanforderungen spielt vor allem in der chemischen Industrie, in Erdölraffinerien, auf Bohrinseln oder in Tanklagern mit brennbaren Flüssigkeiten sowie an Tankstellen eine große Rolle. Die Pegelsonde Typ LF 1 wurde speziell als kapazitiver Füllstandsmesser für Öle und Kraftstoffe entwickelt. Sie hat sich in umfangreichen Tests mit handelsüblichen Ölen, Kraftstoffen, Biokraftstoffen und aggressiven Rohölen bestens bewährt. Innovative Spezialkabel, hoch legierter Edelstahl und ein optionaler Überspannungsschutz bei Blitzschlag sorgen dafür, dass dieser Füllstands-Sensor auch für den Außenbereich geeignet ist. Mit diesem Füllstandssensor ist eine präzise Temperatur- und Füllstandsmessung besonders im Temperaturbereich von -40 bis +80 °C möglich.

Vorteile der Pegelsonde Typ LF 1

Mit der integrierten HART-Kommunikation lässt sich eine Skalierung des Messbereiches sowie eine Parametrierung von Einheit, Fehlersignal und weiteren Parametern durchführen. Dieser Füllstandssensor ist für den Batteriebetrieb optimiert und verbraucht nur sehr wenig Strom. Optional ist dieser Füllstandssensor als Pegelsonde mit eigensichernder Elektronik und FEP-Kabel erhältlich. Dies entspricht internationalen Standards für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen und der Explosionsschutz ist nach ATEX oder IECEx wählbar.

Fazit: Alle Füllstandsschalter und Füllstandssensoren können Sie jetzt bei uns bequem online kaufen. Die Wahl des richtigen Füllstandssensors richtet sich nach dem jeweiligen Einsatzgebiet.

Zuletzt angesehen